Behandlungen

Ayurvedische Behandlungen sind stark abhängig von dem Kunden. Dementsprechend müssen vor der Behandlung mehrere Faktoren bedacht werden. Es ist wichtig, einen erfahrenen Arzt zu finden der entscheiden kann, welche Behandlung mit welchen Ölen und Medikamenten funktionieren wird und welche Therapeuten zu empfehlen sind.  

Wichtig zu wissen ist, dass eine Massage mit Öl oder ayurvedischem Öl nicht mit einer Panchakarma Behandlung gleichkommt. Wenn eine Massage nicht mit den richtigen Ölen durchgeführt wird und sich nicht an den Bedürfnissen des zu Behandelnden orientiert, könnte es später zu Problemen kommen.
Folgend finden Sie eine kurze Beschreibung und Erklärung zu den verschiedenen ayurvedischen Behandlungen, die sie auch bei uns in den Krankenhäusern bekommen können.  

 

BAHYA SNEHA

Abhyanga 
Eine traditionelle Ganzkörpermassage, die synchron von zwei erfahrenen Ayurveda Therapeuten durchgeführt wird. Hierbei werden Kräuteröle sowie aromatische Öle benutzt. Abhyanga fördert den Blutkreislauf, pflegt die Haut, kräftigen die Muskeln und entspannen Körper & Geist.


Samvahanan 
Diese  Massage ist eine Form des Snehan, in welcher die Massage sanft und mit wenig Druck synchron ausgeführt wird um ihren Körper & Geist zu beruhigen. Sie hilft beim Stressabbau und hilft bei vielen Krankheiten den Blutkreislauf anzuregen und beseitigt Müdigkeit.


Mardana 
Diese Massage erreicht das tiefe Gewebe und wird von ausgebildeten Therapeuten ausgeführt. Sie hilft dem Körper sich zu entspannen und Muskeln zu formen und aufzubauen.


Pidana - Kneifmassage
In dieser Form des Snehan wird die Massage durch eine Art des Kneifens ausgeführt und hilft subkutanes/hypodermales? Fett zu beseitigen.
 

Padaabhyanga 
Eine beruhigende Massage die mit der Hilfe von Kräuterölen sich der Fuß und Waden Region widmet. Sie hilft bei Schmerzlinderung in den Füßen, Anregung des Kreislaufs bei gesundheitlichen Problemen entspannt den Geist. 


Akshitarpana
Der einzigartige Prozess des Auftragens von sneha auf die Augen heißt Akshitarpana. Hier wird eine teigartige Masse aus schwarzer Kichererbsen-Paste angerührt und um die Augen verteilt. Anschließend wird medizinisches Ghee auf die Augen und die Kichererbsen-Paste gegeben. Um die Behandlungen zu beenden sollen die Augen mehrmals geöffnet und wieder geschlossen werden bis das Ghee vollständig verschwunden ist.

Karnapuran
Die Einführung von medizinischem Öl in das Ohr um es zu ölen, den Schmalz zu entfernen und um die indriya Shakti also das Hören zu verbessern.

Gandush
Diese Behandlung beinhaltet das Behalten des mdeizinischen Öls oder die Abkochung dessen im Mund für ein paar Minute. Gandusa ist für das Reinigen und Entgiften der Mundhöle und ist gleichzeitig auch als Hilfsmittel für die Stimme, den Rachen und für Zahnprobleme zu sehen. Dieser Prozess behandelt schlechten Atem und verbessert die Flexibilität der Gesichtsmuskeln.

Kavala
Benötigt das Beibehalten, Bewegen und Gurgeln des medizinischen Öls oder Abkochen dessen im Mund für ein paar Minuten. Diese einfache und beruhigende Behandlung ist höchst effektiv bei Störungen in Ohr, Nase, Rachen und Mund und verbessert gleichzeitig die Stimme.

Udavaratana
Eine Art der Trockenmassage bei der eine Mischung aus Kräuterpudern benutzt werden, die die Haarfollikel im Körper stimulieren und helfen überschüssiges unter der Haut liegendes Fett zu verringern. Diese Massage ist förderlich bei Übergewicht und mobilisiert Toxine, sie ist bei der Formung und Festigung des Körpers vorteilhaft. 

Lepa 
 Der einfache Prozess des Auftragens von medizinischer Kräuterpaste auf beliebigen Körperteilen wird lepa genannt. 


Murdhatailum            

-    Shiroabhyanga:
Eine stark beruhigende und entspannende Massage die über den oberen Rücken zu den Schultern und den Nacken auf den Kopf geht. Das ayurvedisch-medizinische Öl wird in einer sitzenden Position einmassiert. Traditionell auch "Shiroabhyanga" genannt, ist diese Behandlung ideal für jeden der seinen Stress besonders im Nacken und in den Schultern spürt. Sie hilft die Schlafqualität zu verbessern, kümmert sich um Haarwurzeln und behandelt wiederkehrende Kopfschmerzen

-    Shirodhara: 
In dieser sehr bekannten Behandlung werden medizinisches und aromatisches Öl konstant auf die Stirn und Kopfhaut in synchronisierter Weise gegossen. Es ist sehr hilfreich um psychischen Stress, Angst, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit zu lindern und kümmert sich gleichzeitig auch um Haar- und Kopfhautprobleme.
-    Shiropichu:
Der einfache Prozess des Auftragens von Öl auf den Scheitel mit ölgetränkter Watte 
-    Shirobasti:
Das auf den Kopf gegossene Öl bleibt mithilfe einer Lederkappe, eine angegebene Zeitspanne dort ruhen.

 

SWEDANA

Das absichtliche Herbeiführen des Schwitzens aufgrund von therapeutischen Gründen wird im Ayurveda swedana genannt. Swedana hilft die Steifheit im Körper zu lindern, lässt Schweregefühle und Kälteerscheinungen verschwinden.


Nadisweda
Der Prozess be idem Schweis herbeigeführt wird, indem Dampf über den Körper mit einer Dampfmaschine geleitet wird. 
Pindasweda 
Bei dieser typischen Behandlung wird der Schweiß durch warme Umschläge aus Reis mit einer Kräutermischung herbeigeführt. Sie hilft dabei Muskeln aufzubauen und die Haut zu stärken sowohl um Toxine loszuwerden   

Kalkapottalisweda
Die Zuführung von Hitze und schweißauslösende Umschläge aus speziellen Kräuterblättern. Diese Prozedur ist dafür da die Toxine und unter der Haut liegendes Fett zu verflüssigen, um Steifheit und Gelenkscherzen zu beseitigen. 

Bashpasweda
Hier wird der Person, welche sich in einer sitzenden oder liegenden Position befindet, Dampf ab dem Nacken abwärts auf dem Körper verteilt. Diese Behandlung wird in speziellen Holzkabinen, auch Bashpasweda genannt, durchgeführt. 

Parishekhasweda( TailaDhara)
Eine spezialisierte Technik bei der Kräuteröl sehr langsam und systematisch über den ganzen Körper gegossen wird. Tail Dhara verstärkt das Immunsystem, ölt die Gelenke, verflüssigt Toxine und fördert Beweglichkeit.

Upanahasweda
Eine warme Kräuterpaste wird auf einen bestimmten Teil des Körpers aufgetragen und mit Wickeln umlegt. Diese Art des swedana führt Hitze nur einem Körperteils zu.

KukkutandaPottali
Eine spezielle Prozedur, bei der Umschläge, die aus einer Mischung von Kräutern und Eiern besteht, auf das Gesicht aufgelegt wird, um die Gesichtsmuskulatur zu stärken und formen. Sie ist sehr hilfreich bei Gesichtslähmungen und um die Haut aufzuhellen.

SthanikBasti
Ein kleiner Ring aus Paste oder Teig bestehend aus Kichererbsen oder Vollkornmehl wird auf jene Körpertele aufgetragen, welche behandelt werden. Anschließend wird warmes Öl auf das Zentrum dieses kreierten Ringes gegossen. Dadurch wird Muskelgewebe entspannt, Schmerz gelindert und ölt die Gelenke und Nerven. Wenn diese Prozedur auf dem unteren Rücken durchgeführt wird, wird sie Kati Basti gennant, während sie auf dem Rücken als Prushtha Basti, auf dem Nacken Manya Basti und auf dem Kniegelenk als Janu Basti bezeichnet wird. 

Hridbasti
Wie bei SthanikBasti wird hier medizinisches Öl in einen Ring aus Kichererbsenmehlpaste gegossen. Meist wird diese Behandlungen in der Herzgegend durchgeführt. Sie beruhigt Muskelgewebe, lindert Unbehagen und bringt Balance in Körper und Geist zurück. Gleichzeitig löst sie Blockaden in Herzarterien und kümmert sich um einen starken Herzmuskel.

Annalepana
Hier wird der Schweißausbruch durch das Auftragen von einer Paste bestehend aus Reis und Arzneistoffen ausgelöst. Annalepana ist auch für gesunde Personen, für Kinder und vatadosha Krankheiten geeignet. 


PRADHANA KARMA

Vaman karma
Dieser Prozess beinhaltet die Beseitigung von so genannten Endotoxinen die aus einer Unausgeglichenheit zwischen Kapha und Pitta-Dosha entstehen. Diese Substanzen, welche in Bauch, Brust, Lungen, Nase, Ohren, Rachen, Zellen und Gewebe vorhanden sind werden während Vaman-karma ausgeworfen. Das erzwungene Erbrechen des Vaman karma wird durch die Verabreichung von Kräutern, welche speziell für die Beschwerden des Patienten ausgesucht werden, herbeigeführt. Vaman karma als eine reinigende Maßnahme wird bei Asthma, chronischem Husten und unter anderem auch bei gesunden Pesonen  vorbeugend benutzt.

Virechana Karma
Diese Behandlung beseitigt Endotoxine, die aus einer Unausgeglichenheit zwischen Pitta verknüpft mit Kapha-Dosha sowie Mala Substanzen entstehen, welche in Darm, Rektum, Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Zellen und Gewebe vorhanden sind durch Ausscheidung. Virechana Karma wird primär als Therapie für Pitta Störungen, zu denen auch Gallen- und Blutstörungen gehören, benutzt. Sie wirkt reinigend für Bauch, Dünndarm, Leber, Milz, Gallenblase, Dickdarm und Rektum. Ein Überschuss von kapha wird so aus dem Bauch beseitigt und reguliert Vata-Dosha. Die Behandlung wird bei chronischem Fieber, Anämie, Gelbsucht, Gicht, Vergrößerung von Leber und Milz, Aszites , Übelkeit, Asthma, Husten, Kopfschmerzen, Hautkrankheiten, Diabetes, Wurmerkrankungen, Lepra, Lähmung und Urtricaria (Nesselausschlag) und bei gesunden Menschen als vorbeugende Maßnahme verwendet. 

Basti Karma
Basti gehört zu den meist ausgeführtesten und hilfreichsten Panchakarma Shodhan (reinigenden) Behandlungen. Bei Basti Karma erfolgt die Verabreichung von flüssiger Medizin in Form von Öl, ausgekochten Kräutern und oder ähnlichen medizinischen Substanzen durch die rektale Einführung. Abhängig von den verwendeten Substanzen und dem Grund ändert sich der Name und die Art und Weise der Behandlung, was diese nützlich für eine hohe Anzahl von Erkrankungen macht. Die verschiedenen Ausführungen von Basti Karma sind: Niruha basti, Anuvasana basti, Mansa rasa basti, Naitarana basti, Lekhana basti, Tiktakshir basti, etc. 

Nasya Karma
Die Verabreichung von medizinischen Ölen, Ghees, Säften oder Kräuterpulver durch die Nasenlöcher wird Nasya Karma genannt. Die Nase wird in Ayurveda als Durchgang zu dem Gehirn gesehen, demnach ist diese Behandlung auch hilfreich für Erkrankungen des oberen Nackens sowie des gesamten Körpers. Es stimuliert das Nervensystem und Hirnnerven sowie pflegt es auch die Funktion der endokrinen Drüsen. Die verschiedenen Ausführungen des Nasya Karma sind: Shodhana Nasya, Samana Nasya, Bruhana Nasya. Nasya Karma wird in Fällen von Rhinitis, Nasenbluten, Nasenscheidewandverkrümmung , Migräne, Stirnhölenentzündung, Zervikale Spondylose, Hirnatrophie, Lähmung, Monoplegie, Schultersteife , Haarausfall, Aphasie, Epilepsie, Retinopathie, Schlaflosigkeit, Taubheit, Tonsillitis, Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten und bei gesunden Personen als vorbeugende Maßnahme verwendet.

Raktamokshana
Diese Panchakarma Behandlung von shodan (Reinigung) kennzeichnet sich durch den Aderlass, also Blutauslass, aus theraputischen Gründen und wird Raktamokshan genannt.
-    Siravedha: 
Eine chirugische Prozedur bestehend aus dem Aufstechen und Teilen der Vene um den Aderlass zu ermöglichen
-    Jalaukavacharana:
 Jalauka bedeutet Blutegel.  Bei dieser Methode wird raktamokshana erreicht, indem der Blutegel am betroffenen Ort der Läsion das Blut aussaugt.  
-    Shringavacharana: 
Hier wird der Aderlass an einem bestimmten Körperteil durch die Hilfe eines Instruments ermöglicht, welches an das Geweih eines Hirsches “shringa” erinnert und  shringavacharana genannt wird.
-    Ghatiyantraavacharan: 
In diesem Fall wird raktamokshana mithilfe eines Glases oder Glastopfes, das den erforderlichen Unterdruck erzeugt, erreicht.  

Kontakt und Information

Ayurved Dham

 

 

Kontakt über

OM Vital Vertriebs GmbH

69124 Eppelheim

Tel: +49-6221-7599481

Email:

kontakt@ayurved-dham.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OM Vital Vertriebs GmbH